Statistik Shar Pei Tierschutz Ibiza Galerien Aktuelles Gaestebuch Kontakt Kreative Grafiken
Music Music

Deutsch Englisch

Chilly . Tagebuch

WELPENTAGEBUCH
Cool-Man's - M – Wurf
geboren am 02.07.2005
Vater: Sindbad - Red Bonomiella; genannt „Sindbad“
Mutter: Ch. Chaitan's Top of the Top; genannt „Exe“


So, nun endlich komme ich auch dazu das Tagebuch von Exe's Wurf zu beginnen.
Eigentlich gibt es zur Wurfvorbereitung nicht viel zu erzählen. Wie immer hat sie bereits einen Tag vorher unsere ganze Wohnung umgeräumt. Sämtliche Decken lagen nicht richtig, es artete schon in Sport aus mit welche Akribie sie sofort wieder alles zerwühlte, wenn wir unser Heim gerade wieder etwas wohnlich gemacht hatten.
Dann ging alles wie immer recht schnell.
Ein kurzes, kräftiges Pressen und der erste Welpe war da.


UhrzeitGeschlechtFarbeGewichtTaufname
14.20 UhrHündinmahagoni320 Gramm„Moulin Rouge“
14.40 UhrHündinfawn360 Gramm„Martini Sweet “
15.40 UhrRüdefawn420 Gramm„Master Max Blaster“
15.50 UhrRüdefawn380 Gramm„Master Tom“
16.00 UhrHündinschwarz380 Gramm„Midnight Sun“
16.20 UhrHündinredfawn395 Gramm„Mai Tai “
17.05 UhrHündinmahogoni365 Gramm„Million Dollar Baby“


Wir gesagt, die Welpen kamen Schlag auf Schlag in noch nicht mal 3 Stunden waren alle geboree.

Hier das erste Foto, etwa 2 Stunden nach der Geburt.




14.07.
Die Welpen sind jetzt 10 Tage alt und der Wurf ist sehr ausgeglichen. Alle wiegen zwischen 800 und 850 Gramm. Bis auf „Million Dollar Baby“ haben alle die Augen geöffnet, aber bei ihr kann es auch nicht mehr lange dauern. Kleine Schlitze sind auch schon zu sehen.
Ansonsten sind sie immer noch alle sehr vital, man sieht den Unterschied zum anderen Wurf. Wie sollte es auch bei „Sindbad“ als Vater anders sein.

Unsere „Moulin Rouge“ / "CHILLY"


03.08.
Die Zeit vergeht und die Kleinen sind nun auch schon wieder über 4 Wochen alt. Das Fressen klappt gut, obwohl sie sicher gerne noch ihre unterstützende Flasche weiter bekommen hätten. In der Größe sind sie immer noch sehr ausgeglichen, die beiden Rüden nur wenig kräftiger als die Hündinnen.
“Master Max Blaster“ und „Master Tom“ unterscheiden sich im Wesen kaum. Sie sind beide temperamentvoll, ohne aber hektisch zu sein.
“Martini Sweet“ ist mein Liebling, genannt "Maus" und kommt sofort angerannt wenn ich sie rufe. Eine wunderschöne Hündin. „Mai Tai“ ist ihrer Schwester sehr ähnlich, vielleicht eine Idee länger im Haar und eine wenig roter, aber ansonsten auch vom Wesen her sehr ausgeglichen.
Die anderen 3 Hündinnen sind etwas agiler. Immer sofort auf dem Sprung um nichts zu verpassen, da merkt man dass „Sindbad“ der Vater ist. „Million Dollar Baby“ und „Moulin Rouge“ sind ihm also nicht nur äußerlich sehr ähnlich. „Midnight Sun“ ragt natürlich durch ihre Farbe aus dem Wurf hervor, als einzigste Schwarze ist sie natürlich nie zu übersehen.
Auch für diesen Wurf waren die ersten Interessenten nun schon persönlich da, viele haben ja auch sehr lange Zeit auf ihren Welpen gewartet.
Ich bin immer wieder begeistert dass es Käufer gibt, die teilweise Monate, ja sogar Jahre auf einen Welpen von uns warten und dann auch bei der Stange bleiben, wenn es dann auch etwas länger dauert.
Alle 3 Interessenten für die Welpen des vergangenen Herbstwurfes, wo leider ja nicht alle Welpen überlebt haben, sind uns treu geblieben. Das sind so die kleinen Gegebenheiten, die dann die viele Arbeit und den Stress der letzten Wochen etwas mildern.
Hoffen wir dass alles so bleibt wie es ist und die neuen Besitzer dann in 4 Wochen ihrem Welpen ein neues zuhause bieten können.

Copyright: Uwe Lenk